Bands

Formalin

Formalin

Im Jahr 2009, als sich Sänger / Songwriter Tom und Keyboarder / Produzent Gabor bei einem von Toms Untergrundpartys in Berlin trafen, schlossen sie sich zu einem einzigartigen künstlerischen Duo namens Formalin zusammen. Die Absicht war klar: die Liebe zu schweren Klängen in musikalischer Form zu bewahren und einen Musikstil neu zu erfinden, der abgenutzt und verstaubt zu sein schien: Industrialmusik.
Formalin wurde dann schnell ein Name in der Szene. Ihre einzigartige Produktion von modernen und oldschool Musikstilen, die sie "Berlin City Industrial" nennen, ist roh, aggressiv und schmutzig, klingt aber gleichzeitig wunderschön glamourös, stilvoll und atmosphärisch. Die neue Verschmelzung von Heavy-Musik mit Pop- und Filmelementen half dem Duo von Anfang an, richtig an Popularität zu gewinnen.

Formalins erstes Album "Bodyminding", das 2010 veröffentlicht wurde, stieß auf eine begeisterte Resonanz bei der Presse, Elektroköpfen und Audiophilen. Es führte sie als Support der großen Akteure der industriellen Musikszene wie Nitzer Ebb, KMFDM, Frontline Assembly, Front 242, And One, Die Krupps und vielen mehr direkt auf die Bühnen in ganz Europa. Auf der Bühne entfaltet die Band ihr volle konzeptionelle Pracht und kanalisiert die Energie, die ihren Liedern innewohnt, perfekt. Die Mischung aus Fetischästhetik,
Mode und Grafiken in Kombination mit einer dynamischen Performance schaffen ein erstklassiges audiovisuelles Erlebnis. Nicht zuletzt wegen Gabors Synthesizer- und Gitarrenspiel und der charismatischen Stimme und Bühnenpräsenz von Frontmann Tom, hat das Duo sein Publikum unter Kontrolle.
Mit ihrem zweiten, 2012 erschienenen Album ,,Wasteland Manifesto", schufen Formalin ein dunkles, nihilistisches und postapokalyptisches Bild der Welt. Das Album ist eine düstere und atmosphärische Reise voller Schlagtrommeln, knurrenden Synthesizern und komplexen Breakbeats.
Mit ihrem dritten Longplayer ,,Supercluster" im Jahr 2015 nahm die Band ihre Zuhörer mit auf eine Reise durch die Tiefen des Weltraums und des Cyberspace. Dieses Album war eine futuristische, vollständige Konzeptkunst mit kraftvollen Club-Tracks, wunderschönen Balladen und dystopische Klanglandschaften. Mit wachsendem Erfolg spielten sie Shows bei bekannten Festivals wie M'era Luna, Blackfield, Wave Gotik Treffen, E-Only und Summer Darkness.

Tom und Gabor verstehen sich als Künstler und nicht nur als Musiker. Musikproduktion, Songwriting und Mixing - das alles machen sie selbst, aber sie haben auch die volle Kontrolle über ihre Musikvideo- und Kunstwerkproduktionen, um ein All-Inclusive-Erlebnis zu schaffen. Mit einem Auge für jedes Detail arbeiten sie daran, ihr audiovisuelles Konzept so rein und ehrlich wie möglich zu gestalten für ihre Fans. Ihre Musikvideos entsprechen immer dem unverwechselbaren Geschmack der Alben und reichen von einer sauberen und sexy Performance wie in "My Fetish", über einen dunklen und verstörenden Roadtrip wie in "Dead Fashion" hin zu einer leuchtenden Cyberspace-Welt der ,,Erlösung".

Im Jahr 2021 angekommen, wird Formalin seinen vierten Longplayer veröffentlichen, welcher vorab von mehreren Singles vorgestellt wird. Formalin nehmen ihren bekannten schweren elektronischen Sound und erweitern diesen nun um klatschende akustische Trommeln und durchdringende E-Gitarren. Das neue und kompromisslose Album "Love And Nihilism" kombiniert Elemente von Industrial, Pop, Djent und Trap zu einem noch nie dagewesenen Crossover-Stil - eine Erweiterung des Sounds auf ein eher metallorientiertes Publikum. Um diese intensive Energie auch auf die Bühne zu transportieren, wird das Duo wird jetzt von ihrem Schlagzeuger Cosmo unterstützt.

Line up:
Tom: Gesang, Songwirting, Produktion
Gabor: Gitarren, Keyboards, Produktion, Mixing
Cosmo: Live Drums

Diskographie:
"Gleichstrom" 2006/ 2019
"Impulsgeber" 2007/ 2019
"Widerstand" 2011/ 2019
"Independent Riot Corps" 2018
"Digital Riots" 2018